Zum Inhalt springen

Argumente

Nach allem, was wir heute wissen können wir keinen Windpark in Krukow befürworten. Im Gegenteil, aufgrund besonders starker Naturschutzargumente müssen wir den Bau ablehnen – gleich welcher Größe.

Hier nochmals zusammengefasst unsere Argumente:

  • Windkraftanlagen schaden dem Landschafts- und Ortsbild, der Gesundheit, dem Fremdenverkehr, den Immobilienwerten, der baulichen Entwicklungsmöglichkeit der Gemeinden und dem Dorffrieden.

  • Erholungs- und Freizeitwert, auch bei Jagd und besonders Reitsport, gehen verloren.

  • Der rhythmische, heulende und kreischend hörbare Schall aber auch der tieffrequente nicht hörbare Infraschall über Kilometer hinweg macht Menschen psychisch und physisch krank.

  • Hinzu kommt die optisch bedrängende Großbauweise der Windkraftanlagen von über 200 Höhe, der man nicht entrinnen kann.

  • Traditionelle Vogelflugrouten, Nahrungs- und Brutflächen werden nicht mehr nutzbar sein. Eine halbe Million Vögel und zusätzlich Fledermäuse werden in Deutschland jährlich von Windkraftanlagen erschlagen.

  • Schäden im Havariefall (Brand oder Flügeldefekte) sind nicht auszuschließen.

  • Das Erneuerbare Energiegesetz (EEG) ist völlig schief aufgesetzt und es gibt bis heute kaum ökonomische Vorteile für die Gemeinden. Jährlich werden Millionen von EURO durch abgeregelte Windräder und Kosten für Netzstabilisierung vergeudet, die die Bürger über die Stromrechnung bezahlen müssen.

  • der Ländliche Raum ganz allgemein zahlt einen Riesenpreis gegenüber den Großstädten, wo kaum Windräder gebaut werden können.

  • die Gemeinde Krukow wird keinen Vorteil über die Gewerbesteuer haben – die Prognosen mit 50.000,00 EURO pro Jahr sind unhaltbare Versprechen gewesen !

 

Wir werden entsprechend alles tun, damit diese wunderbare Naturlandschaft

ohne weitere Eingriffe erhalten bleibt !!

 

So könnte es bei uns einmal aussehen – und das wollen wir nicht !